Kunststofftechnik

Serviceleistungen im Bereich Kunststofftechnik

  • Wir stellen Kunststoffteile von 0,02 g bis 0,5 kg im Serienspritzguss her
    • Steckverbindungsgehäuse
    • Sicherungsboxen
    • Klarsichtabdeckungen
    • Sensorgehäuse
    • Laborequipment
    • komplette Baugruppen
  • Derzeit betreiben wir 50 Spritzgießmaschinen mit 150 kN bis 4000 kN Zuhaltekraft. Sie können bei uns Serienchargen von 100 Stück pro Jahr bis 60 Millionen Stück pro Jahr ordern. Für unsere Kunden fertigen wir über 600 unterschiedliche Artikel aus Kunststoff. Dazu verarbeiten wir 160 verschiedene Granulattypen und 140 verschiedene Farbbatches. Wir drehen und fräsen auch Kunststoffartikel.
    Qualität ist uns besonders wichtig. Die Kunststofftechnik erreicht die IATF 16949:2016 und UL-Zertifizierung.

30 Jahre Erfahrung

1990 gründeten wir mit zwei Mitarbeitern und zwei Maschinen die Kunststofftechniksparte in den Räumen der heutigen Instandhaltung. Schon im darauffolgenden Jahr bauten wir eine 500 Quadratmeter große Halle für acht Spritzgießmaschinen, Lager und Trocknung an. Dann im Jahr 1998 erwarben wir ein weiteres Grundstück mit 1000 Quadratmetern Produktionsfläche für sieben Mitarbeiter und acht Maschinen. Mittlerweile verfügen wir über 50 Spritzgießmaschinen und wachsen stetig. Im Jahr 2000 wurde unser Qualitätsmanagement nach DIN 9001 zertifiziert. 

2006 installierten wir das Leitrechnersystem ALS von ARBURG in unserer gesamten Produktion. 2014 wurde in der Produktion ein rollierendes 7-Tage-Schichtmodell eingeführt. 2017 erhielten wir dann erstmalig die Zertifizierung nach IATF 16949:2016. Seit 2018 werden alle Geschäftsprozesse mit dem ERP-System MS Dynamics Navision abgebildet.

Unsere Philosophie

Bei der PWF Kunststofftechnik produzieren wir auf 50 elektrischen und hydraulischen Engel-, ARBURG- und BATTENFELD- Spritzgießmaschinen mit einer Schließkraft von 150 kN bis 4.000 kN in Schichten an sieben Tagen in der Woche. Unsere Spritzgießmaschinen sind alle mit Farbdosiergeräten und CNC Robotern zur Teileentnahme und Nest-getrennten Ablage in Kartons auf Förderbändern ausgerüstet.

Wir verarbeiten im Jahr rund 700 Tonnen technische Kunststoffe, darunter PBT, PA 6, PA 66, PEI, PVDF, PEEK, PPS und PPSU. Die Materialien werden in zentralen Siloanlagen mit Übertrocknungsschutz getrocknet und anschließend über ein geschlossenes Materialförderungssystem zu den Spritzgießmaschinen transportiert.

Zur termingerechten Realisierung von Kundenaufträgen setzen wir das ERP-System Microsoft Dynamics NAV und das MDE-System von Arburg ein, die uns eine transparente und aktuelle Übersicht über den jeweiligen Produktionsfortschritt geben.

Qualtitätspolitik

Die Qualitätspolitik ist grundsätzlich festgelegt und wird nur dann geändert, wenn sich auf dem Markt und durch die Kundenanforderungen ein Anlass für das Unternehmen ergibt. Dazu gehören die Anpassung von Geschäftsfeldern an das Marktgeschehen, z.B. Anstieg der Auftragsbearbeitung mit Schichtbetrieb oder Aufnahme von neuen Geschäftsfeldern.

Die Qualitätspolitik des Unternehmens:

  • Das Ziel der Organisation und des QM – Systems ist darauf gerichtet, eine Fehlerquote von 0 ppm bei ausgelieferten Waren zu erreichen.
  • Die Anzahl der internen Nacharbeiten soll durch ständig verbesserte Fertigungsprozesse gesenkt werden.
  • Die interne Ausschussmenge soll durch die Erfassung und Auswertung von Fehlern in unserem ERP-System und daraus entwickelten Abstellmaßnahmen gesenkt werden.
  • Die Qualität, Flexibilität und Termintreue prägen das Handeln der Mitarbeiter.
  • Das Qualitätsbewusstsein der Mitarbeiter ist auf Fehlerverhütung ausgerichtet.
  • Der Weg der kontinuierlichen Schulung und Weiterbildung der Mitarbeiter wird immer weiter verfolgt.
  • Die Anforderungen an die Wirtschaftlichkeit in der Auftragsbearbeitung und an die Ordnung und Sau­berkeit am Arbeitsplatz bestimmen ebenfalls das Handeln der Mitarbeiter des Unternehmens
  • Jeder Mitarbeiter des Unternehmens ist für die Qualität seiner Arbeit verantwortlich.
  • Wir berücksichtigen alle Möglichkeiten der Energieeinsparung, Materialwiederverwertung, Abfalltrennung und Entsorgung zur Schonung der Umwelt.

Besonders wichtig für die Qualitätspolitik ist die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung aller geschäftlichen Aktivitäten und das Erreichen der Vorgaben in jedem Geschäftsjahr.

Den Rahmen für die Verwirklichung der Qualitätspolitik und das Erreichen der Qualitätsziele bildet das QM-System. In ihm werden Zuständigkeiten, Aufbau und Ablauforganisation im Unternehmen festgelegt, qualitätsrelevante Tätigkeiten im Unternehmen geplant und auf den Kunden ausgerichtet, um diesen langfristig an das Unternehmen zu binden. Regelmäßige Managementbewertungen und daraus resultierende Aktivitäten sollen die fortdauernde Eignung, Angemessenheit und Wirksamkeit des QM-Systems sicherstellen.

Die Qualitätspolitik ist grundsätzlich festgelegt und wird nur dann geändert, wenn sich auf dem Markt und durch die Kundenanforderungen ein Anlass für das Unternehmen ergibt. Dazu gehören die Anpassung von Geschäftsfeldern an das Marktgeschehen, z.B. Anstieg der Auftragsbearbeitung mit Schichtbetrieb oder Aufnahme von neuen Geschäftsfeldern.

Die Qualitätspolitik des Unternehmens:

  • Das Ziel der Organisation und des QM – Systems ist darauf gerichtet, eine Fehlerquote von 0 ppm bei ausgelieferten Waren zu erreichen.
  • Die Anzahl der internen Nacharbeiten soll durch ständig verbesserte Fertigungsprozesse gesenkt werden.
  • Die interne Ausschussmenge soll durch die Erfassung und Auswertung von Fehlern in unserem ERP-System und daraus entwickelten Abstellmaßnahmen gesenkt werden.
  • Die Qualität, Flexibilität und Termintreue prägen das Handeln der Mitarbeiter.
  • Das Qualitätsbewusstsein der Mitarbeiter ist auf Fehlerverhütung ausgerichtet.
  • Der Weg der kontinuierlichen Schulung und Weiterbildung der Mitarbeiter wird immer weiter verfolgt.
  • Die Anforderungen an die Wirtschaftlichkeit in der Auftragsbearbeitung und an die Ordnung und Sau­berkeit am Arbeitsplatz bestimmen ebenfalls das Handeln der Mitarbeiter des Unternehmens
  • Jeder Mitarbeiter des Unternehmens ist für die Qualität seiner Arbeit verantwortlich.
  • Wir berücksichtigen alle Möglichkeiten der Energieeinsparung, Materialwiederverwertung, Abfalltrennung und Entsorgung zur Schonung der Umwelt.

Besonders wichtig für die Qualitätspolitik ist die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung aller geschäftli­chen Aktivitäten und das Erreichen der wirtschaftlichen Vorgaben in jedem Geschäftsjahr.

Den Rahmen für die Verwirklichung der Qualitätspolitik und das Erreichen der Qualitätsziele bildet das QM-System. In ihm werden Zuständigkeiten, Aufbau und Ablauforganisation im Unternehmen festgelegt, qualitätsrelevante Tätigkeiten im Unternehmen geplant und auf den Kunden ausgerichtet, um diesen langfristig an das Unternehmen zu binden. Regelmäßige Managementbewertungen und daraus resultierende Aktivitäten sollen die fortdauernde Eignung, Angemessenheit und Wirksamkeit des QM-Systems sicherstellen.